Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Mietung von Räumen & der Durchführung von Kindergeburtstagen in der Paulus Akademie Halle

 

1. Allgemeines, Vertragsgegenstand und Vertragsabschluss

Gegenstand dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist die Raummietung bzw. die Durchführung eines Kindergeburtstages in der Paulus Akademie Halle. Vertragspartner ist Matthias Melzer, Robert-Blum-Str. 6, 06114 Halle. Ein Vertrag kommt zustande, indem Sie den von uns zugesandten Auftrag unterzeichnen und zurückschicken ODER uns einen Auftrag anderweitig schriftlich bestätigen. Dies kann persönlich, als Brief, E-Mail oder Fax geschehen.

 

2. Leistung & Stornierung

Sie haben das Recht Ihren Auftrag bis zu 14 Tage vor Durchführung zu stornieren.  Erfolgt die Stornierung später, haben Sie 50 % des vereinbarten Betrags zu erstatten. Dies beinhaltet Kosten für Vorbesprechung, Planung und gegebenenfalls die Beschaffung von Materialien.

Änderungen und Abweichungen im Ablauf, die während der Veranstaltung notwendig werden, bleiben vorbehalten, soweit diese vom Auftraggeber veranlasst wurden oder für diesen zumutbar sind. Der Auftraggeber ist unverzüglich in Kenntnis zu setzen und kann der Änderung und Abweichung im Ablauf widersprechen.

 

3. Zahlungsbedingungen

Der vereinbarte Rechnungsbetrag ist nach Durchführung (B2C) in bar oder per EC-Karte zu begleichen. Bei Buchungen durch Unternehmen (B2B) ist der   vereinbarte Rechnungsbetrag innerhalb von 14 Tagen nach dem in der Rechnung stehenden Rechnungsdatum auf das dort aufgeführte Konto zu überweisen. Sie kommen spätestens in Verzug, wenn Sie nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und Zugang der Rechnung den Rechnungsbetrag gezahlt haben. Entscheidend ist der Zahlungseingang auf meinem Konto. 

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer von 19 %.

 

4. Haftung

a) Eine Haftung für den Erfolg einer Veranstaltung kann nicht übernommen werden.

b) Es wird keine Haftung für Schäden, die durch die Teilnehmer entstehen, übernommen, sei es von Schäden in Räumlichkeiten der Auftraggeber, der Gäste oder an Materialien, die ich stelle.

c) Im Übrigen ist jede Haftung der Auftragnehmer ausgeschlossen. Dies gilt nicht für die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung beruhen.

 

5. Unterbrechung, Abbruch

Wird die Fortführung der Raummietung aufgrund von Störungen Dritter oder der beteiligten Gäste unzumutbar oder unmöglich, so sind wir berechtigt, erforderliche Maßnahmen zu ergreifen: also die Veranstaltung zu unterbrechen oder gegebenenfalls abzubrechen. In einem solchen Fall wird nur die (zeit-) anteilige Vergütung geschuldet.

Bei Unmöglichkeit der Erbringung der Auftragsleistung durch den Auftragnehmer in Folge von Krankheit, höherer Gewalt (wie Unfälle, Katastrophen jeglicher Art), entfallen alle wechselseitigen Ansprüche aus dem Vertrag. der Auftragnehmer ist dann verpflichtet, sich sofort telefonisch oder per Mail beim Auftraggeber zu melden und Hinderungsgründe offen zu legen.

 

6. Aufsichtspflicht bei minderjährigen Gästen

Nehmen minderjährige Gäste an der Veranstaltung teil, obliegt die Aufsichtspflicht bei den Eltern. Unsere Pädagogen übernehmen nur die inhaltliche Gestaltung wie abgesprochen.